Zukunft 2050

  • Drucken

Zukunft 2050 - wie wir schon heute die Zukunft erfinden

 

 

Zukunft 2050 - wie wir schon heute die Zukunft erfinden

Am 3. April 2012 berichtete Dr. Ulrich Eberl - Wissenschaftsautor und Leiter der Innovationskommunikation bei Siemens - auf Einladung des VDIs Bayreuth und der Neuen Materialien Bayreuth - vor vollem Haus, wie auf Basis dessen, was an Entscheidungen getroffen wurde und heute wird, auf Entwicklungen in der Zukunft geschlossen werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

Zukunft2050-01

Zukunft2050-04

 

"Wir stehen vor einer Zeitwende. Das Klima unseres Planeten ist bedroht, die Ressourcen werden knapp. Das Jahrhundert des Öls geht zu Ende, die Energieversorgung der Welt muss auf eine neue Grundlage gestellt werden. 2050 werden fast so viele Menschen in Städten leben wie heute auf der ganzen Erde – und es wird erstmals mehr Senioren geben als Kinder und Jugendliche.

 

Zukunft2050-02

Zukunft2050-05

 

Nie zuvor wurde daher von Forschern und Ingenieuren mehr Kreativität verlangt: Computer als Assistenzärzte, Sinnesorgane für Elektroautos, Gebäude als Energiehändler, Bauernhöfe im Wolkenkratzer, Lichthimmel an der Decke, Kraftwerke in der Wüste und auf hoher See, Großrechner im Volumen einer Erbse, virtuelle Universitäten und Fabriken – all dies ist keine Vision, sondern fast schon greifbare Realität in den Labors rund um den Globus."

 

Zukunft2050-03Zukunft2050-06

 

Etwa 140 Besucher nahmen sich mehr als zwei Stunden Zeit, um in einer einzigartigen Zusammenschau die Welt im Jahr 2050 zu erleben. Sowohl im Vortrag, als auch in der sich anschließenden Diskussion wurde vorgestellt, was heute getan werden muss, m die Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte bewältigen zu können.

Zukunft2050-07

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Buchlink zu Amazon: Zukunft 2050 - wie wir schon heute die Zukunft erfinden von Dr. Ulrich Eberl